Presse


Im Chor der Bürokratie

Potsdamer Neusten Nachrichten vom 23.9.2011

Chantal Willers beschreibt die Entstehung unseres Theaterprojektes, das die “unsichtbare Mauer” zwischen den Asylsuchenden des Potsdamer Wohnheims und den Anwohnern des umliegenden Stadtteils niederreißen will.


Ein Zipfel vom Glück

Potsdamer Neusten Nachrichten vom 27.9.2011

Astrid Priebs-Tröger hat unsere Premiere im Bürgerhaus am Schlaatz besucht. Unsere “atmosphärisch dichte” Inszenierung, so schreibt sie, schafft es mit Tempo und Witz “Themen wie Ausländerfeindlichkeit, Residenzpflicht und Behördendschungel – oftmals durch das Mittel der Übertreibung – plastisch und auch komisch darzustellen”.


Geschichte eines Namenlosen

Märkische Allgemeine Zeitung vom 27.9.2011

Dirk Guderjan beschreibt ein “gelungenes Stück zum Thema Integration von Ausländern” das “in manchmal humorvoller, teils auch in bedrückender Art viele Klischees von Bürokratie und Spießbürgertum bedient” und dabei die Umstände, denen ausländische Flüchtlinge in Deutschland ausgesetzt sind thematisiert.